• Januar
  • |
  • Februar
  • |
  • März
  • |
  • April
  • |
  • Mai
  • |
  • Juni
  • |
  • Juli
  • |
  • August
  • |
  • September
  • |
  • Oktober
  • |
  • November
  • |
  • Dezember

März 2017

Donnerstag, 16.03.2017 / 20:30

Blues vom Feinsten: Die 5 Musiker aus dem Raum Koblenz zelebrieren ihren „Rhine-Mosel-Delta Blues“ aus Überzeugung. Der englische Bandleader Steve Taylor hat angeblich vodoomäßig vor 2 Jahren den anderen blueserfahrenen Jungs vom Fleck weg ungefragft seinen Nachnamen eingezaubert; Genaueres ist nicht überliefert…

Seitdem reichen die Songs der „Steve Taylor Blues Band“ vom klassischen Chicago-Blues der 50er und 60er Jahre über treibendem Boogie oder einfühlsam vorgetragenen Songs der britischen und amerikanischen Bluesszene bis hin zu eigenen Interpretationen von Stücken wie „Purple Rain“ oder „Billie Jean“.
Unter der dynamischen Regie und dem vollem Groove der Rythmusgruppe mit Steve Taylor am Schlagzeug  und Henric „Doc“ Taylor am Bass / Contrabass besticht die volle Bluesstimme und die fette, brillante Bluesharp von Martin Taylor. Mit diesem Sound im Rücken lässt es sich Alex Taylor nicht nehmen, seine grandiosen Gittarren-Soli aufzubauen oder gekonnt der Slide Gitarre zu frönen. Wäre da nicht noch letztendlich Pete Taylor, der virtuos seine Finger über Hammond und Piano fliegen lässt und den unverwechselbaren Stil der Band komplettiert.

Egal ob ein Song von Clapton oder Allmann Brothers  die Seele berührt, das Publikum bei „Evil“ im Bonamassa-Stil abrockt oder eine alte "Little Walter" Nummer einfach nur den Blues gently treiben lässt: Diese Band schafft es mit Ihrer ausgezeichneten Dynamik und eigenen Interpretationen sofort, das Publikum „deep down in your soul“ mitzureißen.

ansonstens - man muss die taylors einfach erleben:


"Dig The Blues!"


Die Taylors:
Steve (drums), Martin (voc, harp), Alex (guit), Pete (piano), Henric  (bass)
 
website: http://stbb.jimdo.com/
facebook: https://www.facebook.com/Steve-Taylor-Blues-Band-838375932896315/
You-Tube Demo:   https://www.youtube.com/watch?v=XjnXWQ4oEfo

nach oben